Startseite

3. September 2012 - Zernsdorfer Schulsport im Freien? - Ab jetzt mit viel Spaß!!!

Neue Schulsportanlage an die Grundschule Zernsdorf übergeben

Mehr Spaß am Sportunterricht verspricht die neue Schulsportanlage, die am 03.09.2012 an die Grundschule Zernsdorf übergeben wurde.

Bisher fand der Schulsport in der Turnhalle und auf einer Freifläche in 1km Entfernung (Sportplatz in der Friedrich-Engels-Straße, Anmerkung: M. Mach) statt. Im Außenbereich gab es weder ein Spielfeld noch eine Laufbahn.

Um die Voraussetzungen für einen altersgerechten Schulsport zu schaffen, beauftragte die Stadt Königs Wusterhausen die BEV Ingenieure GmbH aus Königs Wusterhausen mit der Planung einer Erweiterung der bestehenden Schulsportanlage. Die Bauausführung übernahm die GMT Gothaer Meliorations- und Tiefbau GmbH aus Gotha.

Der neue Sportplatz gegenüber der Turnhalle ist mit einer Laufbahn, einer Weitsprunganlage sowie einem Mehrzweckspielfeld ausgestattet.
Die Laufbahn besteht aus vier 60m Bahnen, die für Schüler bis zum 12. Lebensjahr ausreichend sind. Sie ist mit einem wasserdurchlässigen Kunststoffbelag (Polytan, M. Mach) versehen und mit Betonsteinkanten eingefasst.

In derselben Ausführung wurde das Mehrzweckspielfeld angelegt, das gleichzeitig als Anlauf für die 7m lange und 5,50m breite Weitsprunganlage dient. Die Markierung und das entsprechende Zubehör sind für Volleyball, Basketball und Tennis vorgesehen. Ein 4m hoher Ballfangzaun sichert die Straßenseite.

Fördermittel standen für diese Investition nicht zur Verfügung, so dass die Stadt Königs Wusterhausen die ca. 200.000 € Gesamtkosten aus dem eigenen Haushalt bereit stellte.

Text: Stadt Königs Wusterhausen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Uschi Schlecht

 Vor der Übergabe der SchulsportanlageVor der Eröffnung

Das Band wird durchschnitten - Der Platz wird eröffnetDas Band wird durchschnitten - Der Platz wird eröffnet
Mit dabei waren & diesmal "nur" im Hintergrund:
Mitglieder des Ortsbeirates Zernsdorf - Willi Ebert & Manfred Jauert, Schuldirektor Wilfried Biallas, Bürgermeister von Königs Wusterhausen -  Dr.
Lutz Franzke,
Ortsvorsteher Zernsdorf -  Harald Wilde, Fachbereichsleiter Bauen und Gebäudeservice der Stadt König Wusterhausen - René Klaus
& ...

Das erste Ballspiel

Das erste Ballspiel

Die erste sportstunde auf neuem Platz

Die erste Sportstunde auf neuem Platz


Anzumerken sei noch, dass auf diesem Areal in der sogenannten Kleinen Schule die Zernsdorfer Kinder unterrichtet wurden. Das Gebäude wurde im September 2011 abgerissen, weil eine Sanierung für Schulzwecke nach heutigem Standard viel zu teuer geworden wäre. Schließlich stammte es ursprünglich als „Genesungsheim für das 3. Armeekorps“ aus den Jahren 1902/03. Das Gebäude hatte eine wechselvolle und interessante Geschichte hinter sich.

Auf dem Terrain der Schulsportanlage ist auf dem zur Turnhalle gegenüberliegenden Baugrund die Errichtung eines eingeschossigen Mehrzweckgebäudes vorgesehen. Hier soll unter anderem der Schulhort sein Domizil finden. Baubeginn soll im Frühjahr 2013 sein.

Die Schule plant, die Schulsportanlage mit einem Sportfest am 14. September 2012 offiziell einzuweihen.
Gestern, am 3. September 2012, fand hier der erste Sportunterricht statt. Bei einem Sturz beim improvisierten 60m-Lauf gab es auf dem weichen Kunststoffbelag nicht die kleinste Hautabschürfung.

Nur dass zum Nachbargrundstück mit dem ganz nahestehenden Wohnhaus kein Ballschutznetz vorgesehen ist, könnte ein kleiner Wermutstropfen in aller Freude werden. Aber sicher lässt sich dieses Manko noch ausgleichen, bevor unbeabsichtigte „Querschläger“-Bälle Fensterscheiben zerschlagen.

M. Mach